Bugout – Wohin? Alternativen zum Wald? đŸ€”đŸ€” 4K

Gepostet von

Wenn ich das Wort Bugout sage und gleichzeitig die Frage stelle „Wohin“?, dann werden wahrscheinlich einige Leute an die Natur und den Wald denken. Da seid ihr nicht alleine, das wĂ€re auch mein Gedanke, aber es durchaus noch Alternativen, mehr dazu in diesem Video. Ich wĂŒrde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen Daumen nach oben gebt, bzw. meinen Kanal abonniert, wenn ihr mehr sehen wollt. LG Euer Prepper Fox

5 Kommentare

  1. Hast Recht, das klingt vernĂŒnftig und ist gut so. Ein weiterer Tipp: Besorg dir einen Pilgerpass, als Pilger lĂ€sst man dich auch gelegentlich in PfarrgĂ€rten mit einem Zelt campen. Kapellen werden im Krisenfall abgeschlossen. Die Kapellen rund um unser Dorf sind wegen Corona Gefahr geschlossen. Die Kirche ist offen und darf betreten werden – mit viel Abstand, Gesichtsmaske und nicht singen. Durch Singen werden zu viele Aerosole verbreitet. Die 2. Corona Welle kommt auf uns zu……… ich habe Angst mich an zu stecken. Diesmal bin ich besser vorbereitet. Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel sind genĂŒgend da. Ach und dann noch was. Wenn du einen Zeckenstich hast und die Zecke entfernt hast, dann kannst du ganz normales Desinfektionsmittel auf den Stich tun und die Stelle entzĂŒndet sich nicht (selbst ausprobiert).

    GefÀllt 1 Person

    1. Hallo Kati, die zweite Welle ist unterwegs, bin gespannt was passiert, wenn mal alle im Urlaub waren und wieder zurĂŒckkommen. Sogar an meinem Heimatort sind bereits wieder 2 Leute betroffen. Angst in Bezug auf eine Ansteckung habe ich nicht, denke nicht, dass mir das Virus recht viel anhaben kann. Allerdings wĂ€re es nicht toll, wenn ich weitere Leute (vor allem Risikogruppen anstecken wĂŒrde).
      Hoffen wir, dass die Leute endlich aufhören „dumm“ zu sein und sich mal an die Regelungen halten und dass wir nicht mit Vollgas mit unserer Wirtschaft an die Wand fahren, was wohl noch viel dramatischer wĂ€re, als die Pandemie alleine.
      LG Christian

      GefÀllt 1 Person

      1. Ich habe Angst vor dem Virus….. aber es gibt immer wieder schwarze Schafe die so unvernĂŒnftig sind, das die Wirtschaft wirklich total an die Wand gefahren werden kann. Meine Beruflichen Vorstellungen kann ich wegen Corona nun knicken….. und tschĂŒss. Ich komme aber zurecht und als Prepper und KrĂ€uterfrau werde ich auch weiterhin zurecht kommen. Ich muss jetzt zu sehen was geht, meine BerufswĂŒnsche sind erst einmal auf Eis gelegt. Eingefrohren fĂŒr spĂ€ter. Nur wann ist spĂ€ter? Ich bin jetzt 54 und habe doch noch einiges Beruflich vor, was ich so gern machen möchte. Wegen Corona geht das jetzt nicht. Nun, es geht mir noch sehr gut, es ist ein Jammern auf hohem Niveau. Ich komme klar, dann muss ich halt nehmen was gerade geht und nach bester Prepper Manier das Beste daraus machen. Als Prepper schaffen wir das, wir gehen nicht unter, weil wir nicht unter gehen wollen. Es ist an der Zeit Alternativen zu suchen. Eine habe ich schon gefunden…. lecker Brot backen, so wie frĂŒher die Bauern….. hmmmmm. Lecker.

        Liken

      2. Es tut mir leid, dass C… deine PlĂ€ne durchkreuzt, aber du wirst deinen Weg finden. Wo sich eine TĂŒr schließt, öffnet sich eine andere, das hab ich in meinem Leben schon ein paar Mal gesehen. Also Kopf hoch, es gibt immer ein Morgen, das neue Chancen bietet. 😉 LG Christian

        GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s