10 Dinge die mich outdoor nerven?! đŸ€”đŸ™„ 4K

Gepostet von

Wenn ihr mich und meinen Youtubekanal kennt, werdet ihr wissen, dass ich gerne Wandern gehe und mich in der Natur wohl fĂŒhle, dennoch gibt es ein paar UmstĂ€nde, die mich draussen auch nerven. Mal sehen, wiviele Punkte auch euch draussen nerven, bin gespannt auf die Kommentare. Ich wĂŒrde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen Daumen nach oben gebt, bzw. meinen Kanal abonniert, wenn ihr mehr sehen wollt.

LG Euer Prepper Fox

4 Kommentare

  1. Ja…. MĂŒcken und Zecken nerven. Wespen und Hornissen kann man ablenken, die denken. Das Verhalten von Hornissen ist sehr interessant. Eine Regel ist da ganz wichtig. Niemals in die Einflugschneise vom Wespen oder Hornissen Nest stellen, das sehen diese Tiere als Angriff und verteidigen sich. Ansonsten sind sie doch recht friedlich. Das Thema Hund ohne Leine im Wald hat sich durch Lux und Wolf erledigt. Bei uns ist vor ein paar Jahren ein Hund ohne Leine hinter einem Lux her, zu dumm das der Lux seine Jungen im Wald hatte. Der Lux hat den Hund tot gebissen. Der Hundebesitzer hat die Forst angezeigt. Er hat den Prozess verloren, der Lux hat nur nach seinem Instinkt gehandelt und seine Jungen verteidigt. Beim Wolf ist das etwas anders. Der Wolf sieht den Hund als Reviereindringling und beißt den Hund ebenfalls tot. Mit Lux und Wolf sollte man sich nicht bei uns anlegen. Diese Tiere gibt es nun mal bei uns, die sind da. Wenn man als WaldlĂ€ufer und KrĂ€uterfrau diese Tiere respektiert und sich ĂŒber ihr Verhalten klar ist, kommt man mit ihnen gut aus. DafĂŒr das wir hier so viele Wölfe haben, passiert echt wenig. Klar das immer mal wieder Schafe und KĂ€lber gerissen werden. Eine Kuh ohne Hörner geht bei uns nicht mehr, denn die braucht sie. Am besten wenn noch ein ordentlicher Stier mit dicken Hörnern auf der Weide ist. Da geht der Wolf nicht ran. Wir haben hinter dem Dorf einen Hutewald (einen Wald in dem die KĂŒhe sein dĂŒrfen und auch nachts dort drin sind). Ich bin dort erst einmal durch gegangen und hatte immer den Stier im Auge. Meistens mache ich einen großen Bogen um den Hutewald. Freiwillig gehe ich da nicht rein. Das Thema Hund ohne Leine hat sich somit erledigt.

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s