Vergiss nicht auf die Psyche beim Fluchtrucksack (Bugoutbag)!

Gepostet von

Wenn man bei Youtube oder auch in Prepperforen schaut, ist eines der Top Suchwörter “Fluchtrucksack” oder Bogoutbag und hat bei Preppern offensichtlich einen hohen Stellenwert. Das kann ich auch so bestätigen, ein Fluchtrucksack war eines meiner ersten Projekte in Bezug auf Prepping und Krisenvorsorge. Es gibt extrem weit gefächerte Meinungen und Ansichten, was in so einen Rucksack gehört und was nicht. Ich habe zum Thema Bugoutbag sicher hunderte Videos auf Youtube gesehen und zusätzlich ebenso viele Texte und Anleitungen gelesen.

Die meisten Leute denken hier extrem ins Detail und optimieren ständig ihre Ausrüstung, es werden Werkzeuge ausprobiert und beurteilt, Kleidung und Schlafsäcke diskutiert, Kochgeschirr und Feuerstähle bewertet und tausend andere Dinge. Eine Sache fehlt mir sehr oft in diesen Videos und Anleitungen, Dinge für die Psyche und das geistige Wohlbefinden, was aber aus meiner Sicht für das Überleben extrem wichtig sein kann. Dazu habe ich mir Gedanken gemacht und möchte ein paar einfache Dinge vorschlagen, die helfen können den Überlebenswillen zu stärken.

  • Nahrung

Essen und Trinken kann uns ein gutes Gefühl geben, ich kenne so viele Leute, die ohne Kaffee, Kakao oder Tee in der Früh gar nichts auf die Reihe bekommen. Das Gute ist, dass man diese drei Sachen problemlos mitnehmen kann, Löskaffee, Teebeutel oder Kakao wiegen praktisch nichts und die Haltbarkeit ist auch kein Problem. Wenn man durchnässt und fröstelnd in einem behelfsmäßigen Lager sitzt, wird ein Kaffee wahre Wunder bewirken, in Bezug auf die Psyche und das körperliche Wohlbefinden. Wenn es schon um Geschmack geht, würde ich auch Gewürze empfehlen. Wer gezwungen ist Fleisch von kleinen Tieren zu essen, Pflanzen die bitter sind oder auch einfach geschmacklose Dinge, der wird über eine Prise Salz oder Pfeffer mehr als erfreut sein. Es gibt sogar Gewürzdosen mit 6 verschiedenen Gewürzen in kleinen Abteilen, diese wären ideal für den Fluchtrucksack. Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber Schokolade macht uns tatsächlich glücklich, wer also Süßes mag und in einer Extremsituation ein Stück Schokolade hat, kann dies durchaus als Stückchen Glück sehen. Es können aber auch Gummibärchen sein oder Traubenzucker und Zucker in Säckchen, wie man sie im Kaffeehaus bekommt. Eine Option wären auch süße Trockenfrüchte. Ich denke, dass Süßes sehr wichtig sein wird, wenn man mit Kindern flüchten muss.

  • Unterhaltung und Ablenkung

Wer in einer Ausnahmesituation steckt, wird nervös, verängstigt und extrem gestresst sein und das ist auch völlig normal. Hier eine Möglichkeit zu haben, sich abzulenken oder zu beschäftigen, kann sicher eine wohltuende Sache sein. Speziell denke ich hier wieder an Kinder. Es gibt in diesem Bereich einige Möglichkeiten. Sofern Strom verfügbar ist, wäre ein Handy oder Tablet natürlich eine gute Quelle für Spiele, Musik oder Lesestoff. Wenn kein Strom verfügbar ist, müssten es dann eben Bücher, ein Kurbelradio (gibt’s auch mit SD-Kartenslot für die Lieblingsmusik), Kartenspiele oder andere Spiele sein. Nicht nur Kinder haben das Bedürfnis für Unterhaltung und Ablenkung, auch Erwachsene brauchen diese Art von Zerstreuung. Wenn ich mir vorstelle in einer Extremsituation alleine im Wald zu sitzen und das vielleicht für eine längere Zeit, dann werde ich verrückt werden, wenn ich mich nicht in irgendeiner Form von den Geschehnissen rundherum ablenken kann. Eine Möglichkeit ist auch einen Notizblock und etwas zum Schreiben mitzunehmen. Im Krieg war es für die Soldaten sicher eine Art Ventil ihre Erlebnisse niederschreiben zu können, viele schrieben auch in den Schützengräben Briefe an ihre Angehörigen. Für mich war es schon immer befreiend mir etwas von der Seele zu schreiben, das ist für mich auf keinen Fall nur ein dummer Spruch. Für einige Menschen ist auch Zeichnen eine Möglichkeit sich auszudrücken, dafür sind Papier und Stifte natürlich auch geeignet. Ich würde dazu nur noch eine Frischhaltefolie oder etwas Anderes in der Art empfehlen, damit ihr das Schreibmaterial vor Wasser und Regen schützen könnt.

  • Persönliche Gegenstände und Fotos

In meiner Geldbörse befindet sich ein Bild von meiner Partnerin und ich nehme an, dass man hier bei den meisten Leuten etwas in der Art finden wird. Für den Fluchtrucksack halte ich so etwas für sehr wichtig, natürlich vordergründig, wenn man von seinen Lieben getrennt wird. Auch hier kann ich wieder das Beispiel Soldaten im Krieg erwähnen, viele konnten diese extremen Erfahrungen nur überstehen, weil sie ein Foto von ihren Angehörigen (Eltern, Frauen, Kindern) im Gepäck hatten. Es gibt auch einige, oft banale Gegenstände, die wir mit emotionalen und schönen Erlebnissen oder bestimmten Personen in Verbindung bringen. Ob das nun das Lieblingsbuch ist, ein Plüschtier, ein Schlüsselanhänger, ein Ring oder was auch immer, es wird in einer schweren Stunde eine moralische Stütze sein und sicher helfen durchzuhalten. Solche Gegenstände wären natürlich auch in einem EDC-Bag (every day carry) wichtig, da man diese Ausrüstung ja mitnimmt, für den Fall, dass man aus irgendeinem Grund nicht mehr zurückkommen kann. Meist handelt es sich hier auch wirklich um kleine und leichte Gegenstände, die man problemlos in jede Tasche oder sogar in die Geldbörse geben kann.

  • Bilder der Zukunft

Auch diesen Punkt muss ich wieder aus Erfahrungsberichten aus dem 2.Weltkrieg ableiten, hier gab es Soldaten, die Bilder von fremden Ländern im Rucksack hatten. Der Wunsch diese Orte noch sehen zu wollen, gab ihnen die Kraft für das Leben zu kämpfen. Ein Ziel oder Wunsch in der Zukunft, kann der Schlüssel sein nicht aufzugeben. Ein Bild von eurem Zuhause und der damit verbundene Wunsch dorthin zurückzukehren, eine Postkarte aus Amerika, ein Foto vom Nordlicht, das ihr unbedingt einmal mit eigenen Augen sehen wollt, sind hier nur einige Beispiele. Eigentlich funktioniert alles (auch gedanklich), das euch motiviert am Leben zu bleiben. Wenn ihr die Fotos eurer Kinder betrachtet und euch klar ist, dass ihr sie aufwachsen sehen wollt, wird das ganz starke Gefühle auslösen, die unvorstellbare Kräfte wecken können. Mir fallen viele Dinge ein, die ich gerne noch erleben möchte, euch sicher auch.

  • Feuer

Eine moralische und emotionale Stütze, die ich hier auf keinen Fall vergessen möchte, ist natürlich Feuer. Zugegeben denken fast alle Prepper im Fluchtrucksack oder EDC an Feuer, aber nicht zwangsläufig aus dem Gesichtspunkt der Moral und dem körperlichen Wohlbefinden heraus. Es geht meist um Wärme, Licht und Nahrungszubereitung. Manchmal wird Feuer auch als “Fernseher der Natur” bezeichnet und das kann ich voll und ganz nachvollziehen. Es mag etwas komisch klingen, aber ich habe daheim auch einen Holzofen und setzte mich beim Anheizen gerne hin und liebe es dem Feuer zuzusehen und auch die Geräusche und Gerüche sind angenehm, die Wärme und das Licht sowieso. Daher kann ich es mir umso eher vorstellen, wie wohltuend ein Feuer sein kann, wenn man sich in einer scheinbar aussichtslosen und verzweifelten Lage befindet. Warmes Essen ist natürlich auch gut für Körper und Seele.


Eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Überleben kann man leider nicht in den Fluchtrucksack packen. Gemeint ist “positives Denken und Lebenswille” und das ist wohl die größte Herausforderung, vor allem in schweren Zeiten. Nichts desto trotz gilt unbestritten, dass ein starker Lebenswille die erste und wichtigste Basis für das Überleben darstellt. Um diese Grundvoraussetzung zu unterstützen, kann es nicht verkehrt sein sich die oben genannten Hilfsmittel zu Nutze zu machen, oder?


Wie seht ihr die Sache? Was habt ihr so im Fluchtrucksack, in Bezug auf dieses Thema? Lasst es mich wissen und schreibt bitte einen Kommentar. Wenn euch der Betrag gefallen hat, lasst mir doch bitte ein Like da oder teilt meinen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s