Krisenvorbereitung – Kochen ohne Strom?

Gepostet von

Wenn mal der Strom ausfällt für einige Stunden, dann ist das keine Tragödie, aber sollte so etwas mal für ein paar Wochen passieren, schaut es schlecht aus mit warmen Mahlzeiten, dazu habe ich nachgedacht und möchte euch zeigen, auf welche Lösungen ich gekommen bin. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen Daumen nach oben gebt, bzw. meinen Kanal abonniert, wenn ihr mehr sehen wollt!

3 Kommentare

  1. Hier ist der Strom einmal für eine Nacht ausgefallen. Da war natürlich die Kacke am Dampfen, wenn ich mal ein banales Sprichwort benutzen darf, das mir aber treffend scheint.

    Kein PC, kein Fernseh, kein Staubsauger, kein Herd, kein Licht. Und was passierte? Die Anwohner meiner Straße gingen vor ihre Häuser und begannen auf einmal miteinander zu reden. In Krisensituationen also rücken die Menschen wieder näher zusammen. Aber darum geht es nicht.

    Ich hatte mir einmal ein paar Lampen gekauft, die über Akku oder Batterie laufen und die eigenlich zum Zelten geeignet sind, weil sie auch Vorrichtungen zum Aufhängen besitzen. Eigentlich waren sie für meine Garagen gedacht, die ich anmiete und die nicht über Stromversorgung verfügen. Aber dank dieser Lampen, hatten wir jedenfalls da Licht, wo es notwendig war. Man muss natürlich sparsam mit ihnen umgehen, weil sie nicht lange leuchten. Aber in der Küche oder im Bad können sie nachts sehr hilfreich sein.

    Wenn der Strom länger ausfällt fehlt dem Körper die warme Mahlzeit. Da sind deine Tipps wirklich sehr zu empfehlen. Durch Gaskocher kann man sich immerhin eine Kaffee, einen Tee oder eine Boullion kochen, was gut sein kann und von innen wärmt, wenn die Heizung im Winter durch den Stromausfall auch nicht läuft. So ein Gartengrill bzw. selbstgebauter Ofen aus Felgen ist natürlich in solchen Momenten unbezahlbar.

    Übrigens verstehe ich jetzt meine Freundin, die den alten schweren Holzofen nicht aus dem Keller entsorgen möchte, weil sie denkt, dass er einmal gebracht werden könnte. Ich selbst hätt halt gern im Keller mehr Platz für Regale und Schränke, aber jetzt, wo du sagst, dass in der Krise so ein Kohleofen wieder nützlich werden könnte, sehe ich ein, dass wir ihn behalten. Man könnte immer noch mit trockenem Holz befeuern und es gab Zeiten, da war ein Kohleofen die einzige Beheizung einer Dreizimmerwohnung, diente zum Kochen und zum Backen.

    Bin eben im Stress, aber schau mir auch die älteren Beiträge noch an. Lieber mal richtig auf einen deiner nützlichen Tipps eingegangen, als halbherzig alles abrasseln.

    Du hast ne sympathische Art, die Dinge vorzustellen und du bist sehr eloquent, bringst die Dinge schnell auf den Punkt, die dir wichtig scheinen. Ich könnt mir so ne mehrteilige Folge auch im Fernsehen vorstellen. Du solltest dich dort bewerben. Kein Witz. Ich mein das vollkommen ernst. Wo die Sender so viel Schrott bringen, käme endlich mal was Sinnvolles über den Äther.

    Bis dahin alles Gute wünscht Sven 🙂

    Liken

    1. Vielen lieben Dank für deine netten Worte, gut, dass du meine Gesichtsröte gerade nicht sehen kannst 😊😊 Der Blog und mein Youtubekanal widersprechen eigentlich komplett meiner bescheidenen und zurückhaltenden Art, ich stand noch nie gerne im Mittelpunkt oder der Öffentlichkeit und auch wenn ich mich langsam daran gewöhne, bekomme ich beim Gedanken im Fernsehen etwas zu machen eine Gänsehaut, also wird aus einer Bewerbung dort mal nichts. 🤭
      Mal schauen wie lange ich Themen finde, damit meine Bemühungen interessant bleiben und ich damit Leute erreiche, keine Ahnung wo mich das noch hinführt.

      Ganz liebe Grüsse!!

      Christian

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, irgendwann denkt man ja auch, ist alles gesagt, aber du wirst immer noch was finden, was interessant ist für Prepper und solche, die es werden wollen. ..

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s