Survival – Ist Fischen eine echte Option?

Gepostet von

Es gibt eine Art von Ausrüstungsgegenstand, den man beinahe in jedem Survival-Kit oder auch in den Griffen von Survivalmessern findet und das sind Utensilien zum Angeln. Aber ist das Fangen von Fischen eine reale Option an Nahrung zu kommen? Ich habe dazu ein paar Experten befragt, mehr dazu in diesem Video. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen Daumen nach oben gebt, bzw. meinen Kanal abonniert, wenn ihr mehr sehen wollt!

Ein Kommentar

  1. Das stimmt was du sagst. Mein Vater und mein Vetter gehen immer Angeln. Ich selbst fische nur wenn wir mit dem Boot außerhalb der 3 Meilen Zohne auf See sind. Wir fischen dann während wir segeln, das Boot darf nicht schneller als 5 Knoten fahren, sonst ist es zu schnell für die Fische und dann beißen die auch nicht mehr. Einer fischt dann rechts und der andere links vom Boot. Jeder nutzt einen Paravan, Stahlvorfach und Blinker. Ich habe meist kein Anglerglück, bei meinem Onkel beißt schon mal die ein oder andere Makrele. Makrelen angelt er mit einem Paternoster (mehrere Haken hintereinander) als Köder eignen sich auch Hühnerknorpel die beim Essen übrig bleiben. Mein Vater angelt oft mit gekochtem Mais. Karpfen beißen auf gekochte Kartoffeln. Man muss nicht unbedingt lebende Köder verwenden. Auf ein altes benutztes Pflaster beißen die Fische auch. Im Notfall kannst du auch an einer Körperstelle kratzen, damit du etwas Blut hast um damit zu angeln, das geht. In Deutschland werden Fische und Fleisch roh gegessen. Thüringer Mett ist gwürztes, durchgedrehtes, rohes Schweinefleisch. Tartar ist gewürztes, durchgedrehtes rohes Rindfleisch. Matjes oder Hering nach Matjes Art ist eingelegter, roher Hering. Austern werden roh mit Zitrone gegessen. Ich selbst habe auch schon rohe Wasserschnecken gegessen, die haben noch gelebt und ich habe sie erst tot gebissen und dann runter geschluckt (war nicht so toll, hat geschmeckt wie kalter Hühnerknorpel). Wenn Fleisch und Mehrestiere frisch sind, kannst du die ohne bedenken essen. Gekocht schmeckt es aber besser. Fisch gebraten, Muscheln, Krebse, Tintenfische und Granat schmecken mir auch gekocht am besten und sind dann richtig lecker. Gekocht mag ich das sehr gern. In Deutschland werden gern Mettbrötchen mit Zwiebeln gegessen, das ist rohes durchgedrehtes Fleisch mit rohen Zwiebeln auf einem Brötchen………… das schadet nicht aber ich mag es nicht. Hol dir doch mal einen Hering nach Matjes Art, der ist roh und in Gewürze und Öl eingelegt. Bismarkhering ist mit heißem Essigsud und Gewürzen überbrüht, der Fisch ist dann aldente, also halbgar. Vieleicht magst du das ja und findest es lecker, es ist bei uns die traditionelle Kost von der Nordsee und in Niedersachsen. Weinbergschnecken kannst du auch essen. Vor dem kochen müssen die Weinbergschnecken auf Salz ausschleimen, sonst hast du den Topf voll Schleim. Gekocht mit Knoblauchbutter sind die echt lecker.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s