Trek´n eat Geschmackstests und Fazit! Prepper Notnahrung?

Gepostet von

Ich habe vor nicht so langer Zeit einen fertig gepackten Fluchtrucksack gekauft, darin waren auch 2 Tagesrationen Trek´n eat Nahrung, ich habe diese ausgiebig getestet, taugt das als Notnahrung? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen Daumen nach oben gebt, bzw. meinen Kanal abonniert, wenn ihr mehr sehen wollt!

5 Kommentare

  1. Ich hab immer noch kein Ton, obwohl ich da schon die Fehlersuche beansprucht habe. Doch ich kann mir denken, wie du urteilst: Das getrocknete Zeug wird zwar kein wahres Mahl ersetzen, aber durch die Kalorien und Wertstoffe – deshalb sind auch getrocknete Früchte so wertvoll – wird es dem Körper alles geben, was dieser braucht.

    Ich möchte dabei nochmal sagen, dass Nüsse auch sehr wertvoll sein können und eine Menge an Mineralien und Wertstoffen enthalten. Das fängt schon bei der preisgünstigen Erdnuss an, die den höchsten Wert an l-Arginin enthält und dazu beiträgt, dass Mann leistungsfähig bleibt, was die Hormone betrifft.

    Walnüsse etwa schützen die Leber. Ich trinke gerne ein Glas Roten. Aber eigentlich enthalten Nüsse eine Menge an Mineralien und Balaststoffen, was die Suppen eben nicht enthalten, auch wenn sie mit Vitaminen usw. angereichtert sind.

    Soviel zur lieben Ergänzung. LG Sven 🙂

    Liken

    1. Das Zeug hat den Vorteil ein paar Jahre haltbar zu sein, es ist leicht und qualitativ gut, einziges Manko, man braucht zum Teil halt Trinkwasser für die Zubereitung. Ich schau mir sicher noch Alternativen an, Nüsse sind da sicher eine gute Option, da geb ich dir völlig recht.
      LG
      Christian

      Gefällt 1 Person

      1. Wir haben hier Quellen im Wald, die ich kenne und bei der einen kommt das Wasser aus einem Fels, wo man ein Rohr angeschlossen hat. Aber das kennen zu viele. Es gibt noch eine Ouelle, wo das Wasser direkt aus dem Boden kommt und in den Hainbach fließt. Ein Geheimtipp. Da hatte ich schon davon getrunken: Klares Quellwasser.

        Liken

      2. Man sollte sowieso kochendes Wasser für die Gerichte verwenden, daher sollte es genügen optisch sauberes Wasser zu verwenden, aber Quellwasser ist sicher eine gute Wahl. An meinem bevorzugten Fluchtziel, gibt es mehrere Bäche, die direkt aus den Bergen kommen und alle bedenkenlos trinkbar sind.

        Gefällt 1 Person

      3. Da wohnst du wirklich günstig. Wir haben hier am Ort auch einen Bach, der aber schon ein paar Orte hinter sich hat und ein paar Kläranlagen. Es befinden sich zwar Bachforellen darin, aber ich möchte nicht daraus trinken.

        Liken

Schreibe eine Antwort zu Prepper Fox Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s